Sponsoren  

   

Ausrüster  

   

Vereinskalender  

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
   

Login  

   

Zur Vorbereitung auf die neue Saison haben die Pulsnitzer Jungs der D-Jugend einige Testspiele vereinbart.

VfB Annaberg 09 (Landesklasse West) - TSV Pulsnitz 1920 e.V.  20.08.21  17:00 Uhr    3:2

TSV Pulsnitz 1920 e.V. - SC Borea Dresden II (Landesklasse Ost)  02.09.21    7:3

TSV Pulsnitz 1920 e.V. - SV Liegau -Augustusbad 1951 e.V. ( Landeskl. Ost) 04.09.21   6:5

TSV Pulsnitz 1920 e.V. - SG Dynamo Dresden II (Landesklasse Ost)   10.09.21    6:3

TSV Pulsnitz - SG Dynamo Dresden II  6:3  ( 1:3/ 1:0/ 4:0)


zur Eröffnung des 101-jährigen Vereinsjubiläums hatten die Dynamo`s ihr Kommen zugesagt.
Beide Teams trafen am Freitagabend bei bestem Wetter und viel Publikum aufeinander.  Gespielt wurde 3 mal 20 Minuten.  Die Dresdner setzten auf ihr gute Technik, während die Pulsnitzer vor allem über ihre schnellen Stürmer zum Erfolg kommen wollten. In der 3.Minute nutzte Hannes einen der ersten Konter zur vielumjubelten Führung für den TSV. Doch die Dynamo`s schlugen schon im nächsten Angriff zurück und stellten bis zur Drittelpause verdient auf 3:1.

Die Pulsnitzer merkten, das "heute was geht", immer wieder konnten sie ihre gefährlichen Konter setzen und einen verwandelte wieder Hannes zum Anschlußtreffer: Die Abwehr um Max, Niclas, Marlo und Benno stand jetzt besser, was durchkam, wurde sichere Beute von Fynn und Giacomo im Tor. Es gelang den Dresdnern kein Tor im zweiten Abschnitt.
Gleich zu Beginn des dritten Abschnittes gelang Hannes der Ausgleich. 2 Minuten später brachte Patrick die Pulsnitzer in Führung. Die Dynamo`s  kamen auch zu Ihren Chancen, waren aber in der Verwertung zu ungenau oder scheiterten immer  wieder am Pulsnitzer Torwart. Das TSV-Mittelfeld mit Maximilian, Joel, Yanneck, Patrick und Damien kämpfte aufopferungsvoll, um die Dresdner vom eigenen Tor fernzuhalten. Mehrfach konnte Marlo als "Feuerwehr" im letzten Moment gefährliche Aktionen der Dresdner unterbinden. 10 Minuten vor Schluß verwandelte Hannes einen Eckball direkt und die Pulsnitzer glaubten an den nicht für möglich gehaltenen Sieg über Dynamo. Die Einheimischen ließen konditionell nicht nach und jede gelungenen Aktion wurde von den Zuschauern mit Applaus bedacht. Das Spiel wogte jetzt hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Aber Giacomo im Pulsnitzer Tor war nicht mehr zu überwinden und Hannes stellte 5 Minuten vor Schluß den 6:3 Endstand her. Bis zum Schlußpfiff zeigten beide Mannschaften ein tolles Fußballspiel. Als der souveräne Schiedsrichter Jonas Oswald die Partei abpfiff, feierten die Pulsnitzer dieses Klasse-Spiel Ihrer Jungs.
Beide Mannschaften fanden sich dann noch zum gemeinsamen Nudelessen ein und naschten völlig verdient die vorab überreichten Pulsnitzer Pfefferkuchen.
für den TSV: Fynn und Giacomo im Tor, Marlo, Max, Niclas, Benno, Joel, Yanneck, Damien, Maximilian, Patrick ( 1 Tor), Hannes (5 Tore)

VfB Annaberg 09  - TSV Pulsnitz 1920 e.V.  3:2  (2:0/ 1:1/ 0:1)

Beide Mannschaften trafen sich auf dem Gelände des SV Lauta, auf dem die Erzgebirgler ihr Trainingslager abhielten. Gespielt wurde über 3 x 20 Minuten.
Die Pulsnitzer zeigten sich anfangs überrascht über die harte Spielweise der Annaberger und mussten sich erst darauf einstellen. Der Ballbesitz war häufig auf Seiten der Landesklassekicker, die Pulsnitzer versuchten durch schnelle Konter zum Erfolg zu gelangen. Den Annabergern gelangen 2 Tore, auf Pulsnitzer Seite mangelte es noch am letzten Pass, um ein Tor zu erzielen.
Im zweiten Drittel hatten sich die Pulsnitzer an die Spielweise der Landesklassekicker angepasst, hatten mehr Spielanteile und kamen zu eigenen Chancen. Einen schnellen Einwurf von Joel verwandelte Hannes entschlossen mit einem Flachschuß ins kurze Eck.
Die Annaberger antworteten mit einem sehenswerten Fernschuß, der unhaltbar im Pulsnitzer Tor einschlug. Keine Abwehrchance für Torwart Fynn. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Chancen, verfehlten jedoch knapp das Tor oder scheiterten am gegnerischen Keeper.
Im letzten Drittel wollten die Pulsnitzer noch einmal angreifen und diesen Abschnitt für sich entscheiden.
Wieder hatten beide Teams einige Offensivszenen. Hannes gelang es mit einem schönen Pass durch die Annaberger Verteidigung, Giacomo zentral freizuspielen. Dieser behielt auch die Übersicht und schob überlegt in die Ecke ein. Keiner der beiden Mannschaften gelang danach noch ein weiteres Tor.

Fazit: Nachdem sich die Jungs an Tempo und Härte angespasst hatten , konnten sie gegen ein Team aus dem oberen Bereich der Landesklasse West gut mithalten.
S.K.


TSV Pulsnitz 1920 - Borea Dresden II 7:3 (3:0 / 3:1 / 1:2)

Im Rahmen einer intensiven Trainingswoche trafen die Pulsnitzer auf die neue Landesklassemannschaft von Borea Dresden. 
Den besseren Start erwischten die Dresdner. Sie konnten in den ersten Minuten einen größeren Ballbesitz erspielen, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen  zu kommen. Doch die Pulsnitzer kämpften sich ins Spiel und konnten durch Patrick und Yanneck schöne Kombinationen mit Toren abschließen. Der gute Dresdner Torwart und Pulsnitzer Schusseligkeiten verhinderten eine höhere Führung. 
Im zweiten Drittel konnte Hannes und Patrick die Führung erhöhen, ehe den Dresdnern ihr erstes Tor gelang.
Die Pulsnitzer erspielten sich erneut einige Chancen, aber die Verwertung blieb das Manko am heutigen Tag.
Im letzten Drittel hatten die Pulsnitzer das Zentrum nicht mehr so im Griff wie vorher. Deshalb kam Borea ebenfalls zu einigen Chancen. Zwei davon konnten die Gäste nutzen und verkürzen.  Wieder ließen die Pulsnitzer einige schön herausgespielte Chancen liegen. Erst Giacomo gelang es kurz vor Schluß nach Vorlage von Patrick, den Dresdner Tormann zu überwinden.
Nach dem fairen Spiel trafen sich beide Teams noch zum gemeinsamen Nudelessen. Danke dafür an Silke Vom TSV-Küchenteam!

Tore für den TSV: Patrick 3, Hannes 2, Yanneck, Giacomo

S.K.

TSV Pulsnitz 1920 e.V. - SV Liegau -Augustusbad 1951 e.V. 6:5  (0:5 / 3:0 / 3:0)

am 04.09. trafen beide Mannschaften in Pulsnitz aufeinander.
Die Liegauer standen mit einer 5-er Abwehrreihe teils im eigenen Strafraum und suchten mit langen Bällen Ihre beiden schnellen und robusten Stürmer. Das gelang Ihnen im ersten Drittel sehr ordentlich. Die Pulsnitzer scheiterten an der vielbeinigen Abwehr, am guten Liegauer Torwart und am eigenen Unvermögen, den Ball über die Torlinie zu drücken. Zwei zusätzlicheTorgeschenke an die Gäste ließen die Pulsnitzer mit einem 5-Tore-Rückstand in die Drittelpause gehen.
Eine taktische Umstellung und eine verbesserte Laufbereitschft ergaben im zweiten Drittel ein ganz anderes Bild. Die Stürmer der Gäste wurden jetzt konsequenter beschattet und die Pulsnitzer Angreifer suchten die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Als Patrick das erste Tor markierte, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Hannes konnte noch zwei Tore erzielen und den Rückstand weiter verkürzen.
Die Pulsnitzer wollten im dritten Drittel das Spiel noch drehen und hielten das Tempo sehr hoch. Dem konnten die Liegauer nicht immer folgen und so konnte Patrick mit zwei schönen Toren den Ausgleich erzielen. Als Hannes 10 Minuten vor dem Ende mit einem Schuß von der Strafraumkante die 6:5 Führung erzielte, war die Freude riesig. Beide Seiten hatten zum Ende noch Chancen, aber die Pulsnitzer brachten das Ergebnis über die Zeit.

Tore für den TSV: Hannes 3, Patrick 3
S.K.

 

   
© TSV Pulsnitz 1920 e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.