Sponsoren  

   

Vereinskalender  

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
   

Login  

   

9. Spieltag

20.10.2018


Höchste Saisonniederlage beim Spitzenreiter

 
Nachdem man in der Vorwoche gegen den Tabellenletzten zu Hause verlor, ging es nun zum Spitzenreiter nach Königswartha.
Die Ziele der Mannschaften für die Saison gehen da auch weit auseinander. Wo man bei den Pfefferkuchenstädtern das Ziel Klassenerhalt heraus gegeben hat, ist das Ziel beim Königswarthaer SV der Aufstieg in die Landesklasse.
Das Spiel begann mit Anstoß für den TSV. Schon nach 2min. hatten die Gastgeber ihre erste gute Möglichkeit. Nach einem schlechten Abschlag von Berndt, schmiss sich Bachmann in den Schuss des Stürmers.
Nur 2min. später kam ein langer Ball von Berndt auf Horche, dieser köpfte den Ball knapp am Tor vorbei. In der 13min. dann Eckball für Pulsnitz. Horche brachte den Ball nach innen und Rammer verpasste am 2 Pfosten nur knapp.  Wie man schon liest, konnte man die ersten 15min gut mithalten. Leider bekam man dann einen Doppelschlag verpasst und es stand nach 18min. 2:0 für Königswartha. Erst wurde ein schneller Einwurf ausgeführt, wo unsere rechte Seite nicht gut aussah. Der Ball kam in den Rücken der Abwehr und der Stürmer zog das Leder ins lange Eck. 1:0. Beim 2:0 waren wir im Mittelfeld zu passiv und hatten so dann Probleme hinterher zu kommen.
Nach gut 30min. erkämpften Richter und Bachmann den Ball und setzten sich gut durch. Der Ball kam zu Frenzel, aber sein Abschluss war zu schwach. Danach stand man hinten ganz gut und so ging es mit 2:0 in die Halbzeit.
In der 52min. hatten wir Glück, dass Rehor nur den Pfosten für Königswartha traf. Im gesamten Spiel hatte Königswartha natürlich mehr vom Spiel. Der TSV stand jetzt gut und verteidigte das 2:0 um nicht eine ordentliche Packung mitzubekommen.
Leider musste man in den letzten 15min. dem Kampf Tribut zollen. Nach einer Ecke in der 77min. kam der Ball an den Strafraum. Aus dem Rückraum kam der Schuss auf das Tor und es stand 3:0. In der 80min. dann ein langer Ball und der TSV verlor zwei Mal das Kopfballduell. Folgerichtig stand der Angreifer allein vor Berndt. Dieser hielt erst noch stark, aber im Nachschuss hatte er keine Chance.
Kurz vor Schluss dann noch ein abgefälschter Schuss auf das Tor. Dieser ging rein und es stand am Ende 5:0. Es ist keine Schande gegen diesen Gegner zu verlieren, nur zum Leidwesen für uns um 1 bis 2 Tore zu hoch.
Jetzt müssen wir den Kopf frei bekommen und nächsten Samstag gegen Wittichenau zu Hause wieder punkten. Mit 12 Punkten als Aufsteiger steht man immer noch gut da und darauf sollte man auch für die kommenden Spiele aufbauen.
Dem Königswarthaer SV wünschen wir für die weiteren Spiele alles Gute und viel Erfolg beim Erreichen ihrer Ziele.
Der TSV spielte mit: Berndt, Steglich, Barth, Frenzel, Großmann, D. Nitsche (78. Rosenbaum), Rammer, Horche, Bachmann, Gretschel (82. Kaufmann), Richter
   
© TSV Pulsnitz 1920 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen