Sponsoren  

   

Vereinskalender  

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
   

Login  

   


Saison 2014/2015

14.02.2015

Hallenturnier des TSV Pulsnitz 1920!

             
E-Jugend
Endstand
1. SV Burkau
2. SV "Glück Auf" Kleinleipisch e. V.
3. SV Bautzen
4. SV Demitz-Thumitz
5. TSV Pulsnitz 1920 I.
6. TSV Pulsnitz 1920 II.
7. SG Großnaundorf














Bester Spieler: Ben Niclas Deiler (Kleinleipisch)
Bester Spieler: Tom Messerschmidt (SV Demitz-Thumitz)
Bester Torhüter: Timo Bachmann (TSV Pulsnitz 1920)
Bester Torschütze: Maurice Wittwer (SV Burkau)
  • E2-Jugend Hallenturnierdes TSV 14/15_1
  • Zugriffe: 229
  • Downloads: 163



Saison 2013/2014

02.03.2014

Hallenturnier des TSV Pulsnitz 1920!

Platzierung:
1. FV Ottendorf-Okrilla 05
2. SV Burkau
3. SV Post Germania Bautzen
4. TSV Pulsnitz 1920 II.
5. FSV Bretnig-Hauswalde
6. TSV Pulsnitz 1920 I.
7. SV Steina 1885

Bester Spieler: Maurice Wittwer (SV Burkau)
Bester Torhüter: Sebastian Fligge (TSV Pulsnitz 1920 II.)
Bester Torschütze: Phil Mickan (SV Post Germania Bautzen)

Turniersieger FV Ottendorf-Okrilla 05

E2-Jugend HT TSV Pulsnitz 1920 13/14_20
 
  • E2-Jugend HT TSV Pulsnitz 1920 13/14_1
  • Zugriffe: 298
  • Downloads: 208


25.01.2014

Zwischenrunde Hallenmasters der E-Jugend in Sohland

Am Samstag war es so weit, beide Mannschaften der TSV - E - Jugend trafen sich halb acht bei klirrender Kälte zur Abfahrt nach Sohland. Als um neun Uhr das Turnier begann waren die Spieler beider Mannschaften aufgeregt und freuten sich auf die kommenden Spiele. Natürlich wollten sich beide Mannschaften für die Endrunde der Hallenmasters qualifizieren – doch diesem Ziel standen noch 21 Turnierbegegnungen im Weg.
Aus Pulsnitzer Sicht eröffnete die E1-Jugend das Turnier mit dem Spiel gegen die Kicker des Hoyerswerdaer SV 1919. In diesem Spiel war zu sehen, dass sich die Pulsnitzer Jungs erst noch finden mussten – sie standen noch zu weit vom Gegner entfernt und es fehlte der Drang unbedingt die Zweikämpfe zu gewinnen und den Weg zum Tor zu gehen. Somit blieb dieses Spiel torlos und die beiden Teams trennten sich mit einem Spielstand von 0:0. Das erste Spiel der zweiten Mannschaft des TSV fand gegen die erste Mannschaft vom SV Post Germania statt. Bei diesem Spiel lief für die Pulsnitzer, welche ebenfalls noch nicht in dieser Zusammensetzung (im Spiel) gespielt hatten, gar nichts nach Plan. Und so musste man sich 0:3 geschlagen geben – aber das war ja erst die erste Turnierbegegnung der Jungs und es folgten noch fünf weitere, in welchen sie die Möglichkeit bekamen ihr spielerisches Können unter Beweis zu stellen. Doch zunächst spielte erneut die erste Mannschaft des TSV. Der Gegner hieß FSV Budissa Bautzen F1. Auf diese Mannschaft trafen die Jungs bereits in der Vorrunde – damals lautete der Endstand der Begegnung 0:0 – auch wenn das schon ein gutes Ergebnis war, wollten die TSV-Kicker diesmal gegen den jüngeren Gegner gewinnen. Ein gutes Spiel der Jungs führte dazu, dass die Partie gegen die kleineren, aber spielerisch und läuferisch nicht unterlegenen Budissen durch ein Tor von Jakob in der ersten Minute 1:0 gewonnen wurde. Gleich das nächste Spiel des Turniers bestritten die Jungs der zweiten Pulsnitzer Mannschaft gegen die Mannschaft des SC 1911 Großröhrsdorf. Nachdem nun auch wieder die Tränen, welche zum Teil nach dem ersten Spiel geflossen sind, getrocknet waren, wurde wieder voll angegriffen und dem Gegner gut Parole geboten. Es war nicht schwer zu sehen, dass das die Jungs jetzt ins Turnier gefunden hatten und steckenweise richtig guten Fußball boten – auch wenn der Endstand der Partie am Ende 0:1 aus Pulsnitzer Sicht lautete, war eine deutliche Steigerung im Pulsnitzer Spiel sichtbar. Nach zwei weiteren Turnierspielen gingen nun beide Mannschaften des TSV aufs Feld. In diesem Spiel sahen alle Zuschauer zwei starke Teams, auch wenn der eine oder andere Fehlpass zu Stande kam – vielleicht lag das aber auch daran, dass beide Mannschaften in schwarzen Trikots spielten und es schwer war die Spieler den jeweiligen Mannschaften zuzuordnen. Das ging wohl auch dem Schiedsrichter manchmal so?! ;-) Am Ende unterlag die zweite Mannschaft, welche sich trotzdem weiter steigerte, der Ersten mit 0:2, durch zwei Tore von Chris. Nachdem sich die Jungs zwanzig Minuten erholen und wieder neu motivieren konnten, stand das nächste Spiel für die E2 – Jugend an. Diesmal gegen die Zweite vom SV Post Germania. Und diesmal sollte es auch mit dem ersten Punkt für unsere Kicker klappen, denn nach zehn Minuten stand es 0:0. Gleich das nächste Spiel bestritt dann die Erste gegen den Gegner aus der Nachbarstadt – den SC 1911 Großröhrsdorf. Das Derby zwischen den beiden Mannschaften endete nach einem Spiel mit vollem Einsatz aus Sicht beider Mannschaften mit 1:3 aus Pulsnitzer Sicht. In diesem Spiel erzielte Jakob sein zweites Turniertor per Strafstoß. Anschließend durfte wieder die E2 – Jugend auf den Platz – diesmal gegen den derzeitigen Tabellenführer und späteren Turniersieger Hoyerswerdaer SV 1919. Dieses Spiel zeigte wieder den unbedingten Siegeswillen der Jungs und es fiel auch das erste Tor der TSV2 – Kicker! Florian war der Schütze des lautstark bejubelten Tors auf Pulsnitzer Seite. Danach wollten die Jungs unbedingt noch den Ausgleich, um einen Punkt aus dem Spiel mit zu nehmen. Doch dafür fehlte leider das nötige Glück! Zum Abpfiff lautete das Ergebnis aus Sicht der Pulsnitzer 1:2. Auch die erste Mannschaft hatte im nächsten Spiel keinen leichten Gegner. Es waren die Jungs des SV Post Germania I. Diese hatten vor dem Spiel fünf Punkte Vorsprung vor den Pulsnitzern, für die jedoch ein Sieg nötig war, da der Einzug in die Endrunde nach wie vor das große Ziel der Jungs war. In diesem hart umkämpften Spiel behielten unsere TSV – Kicker den besseren Durchblick und die besseren Nerven. Trotz einiger fragwürdiger Entscheidungen von Seiten des Schiedsrichters, behielten sie die Ruhe und spielten zum Großteil sehr schönen Fußball. Das sollte auch belohnt werden – Ben H. schoss das entscheidende Tor, welches den Endstand von 1:0 und somit auch den Gewinn der 3 Punkte sicherte. Im nächsten Spiel standen die Kicker unserer Zweiten nun der F1 von Budissa Bautzen gegenüber. In diesem Spiel war nochmal alles von den Jungs beider Mannschaften gefordert, denn langsam ließen die Kräfte nach. Auch deswegen war es gut, dass sie im Verlauf des Turniers immer mehr auf lang herausgeschlagene Bälle von Tom aus dem Tor bis vor in die Spitze setzten und somit schneller zum Torschuss kommen konnten. Doch diese wurden oft vom gegnerischen Torhüter gehalten oder auch verschossen. Doch das passierte auch vor dem eigenen Tor. Aber auch durch schöne Pässe gelangten die Jungs zu Chancen um Tore zu erzielen – somit traf Richard nach einem schönen Pass zum 1:0 Endstand und sicherte somit auch dem einzigen Turniersieg der Zweiten aus Pulsnitz. Im letzten Spiel des Turniers ging es nun nochmal um Alles! Denn sowohl die Erste, als auch die Zweite wollten unbedingt einen Sieg der Pulsnitzer. Für die Erste ging es um die Qualifikation für die Endrunde, für die Zweite um eine Verbesserung in der Tabelle, aber natürlich auch darum, dass die Kumpels, mit welchen sonst gemeinsam gekickt wird, weiterkommen sollten. Der Gegner war SV Post Germania II. Ein normalerweise bezwingbarer Gegner, aber im Fußball und grade in der Halle kann so viel passieren, dass man vorher nie weiß, welches Ergebnis am Ende steht. Außerdem waren auch der Ersten langsam die vorangegangenen Partien anzumerken. Trotzdem bemühten sich alle ihr Bestes zu geben und Fußball auf hohem Niveau zu zeigen, was streckenweise auch gut gelang. So waren es am Ende Marius und Jakob, welcher somit auf drei Turniertore aufstockte, die den 2:0 Sieg der Pulsnitzer besiegelten. Mit diesem Sieg stand auch fest, dass die Erste nächste Woche um 14 Uhr, als Dritter der Zwischenrunde, erneut nach Sohland reisen, und dort in der Endrunde er Hallenmasters ihr Können beweisen darf. Außerdem blieb die Zweite mit vier Turnierpunkten auf dem fünften Tabellenplatz.
Auch die beiden Torhüter, haben ihre Mannschaft super unterstützt indem sie meist super gehalten haben und den Spielaufbau sehr gut meisterten.
Das Turnier war aus Pulsnitzer Sicht wieder erfolgreich und auch wenn es „nur“ für eine der beiden Mannschaften gereicht hat, ist das nicht schlimm, denn alle Spieler  haben ihr Bestes gegeben!!
„Die sind alle jünger als wir und haben gerade mal einen Punkt geholt – aber trotzdem haben Die keine Angst und kämpfen immer weiter. Und keiner von Denen gibt auf.“ Diese Aussage machte einer unserer Pulsnitzer Spieler in Bezug auf die Spieler der F1 von Budissa, was meiner Meinung nach einen sehr schönen Blick auf das zulässt, was die Jungs während so eines Turniers wahrnehmen. Und ich glaube, dass es auch gerade unsere zweite Mannschaft ebenfalls geschafft hat weiter zu kämpfen, nicht aufzugeben und sich immer weiter zu steigern, auch wenn das Turnier nicht nach Plan startete – und genau das ist das Wichtige im Fußball, denn keine Mannschaft kommt ohne Probleme durch!!

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:
Hoyerswerdaer SV 1919 (14 Punkte, 14:1 Tore)
SC 1911 Großröhrsdorf (13 Punkte, 11:4 Tore)
TSV Pulsnitz 1920 1 (13 Punkte, 7:3 Tore)
SV Post Germania Bautzen 1 (12 Punkte, 10:5 Tore)
TSV Pulsnitz 1920 2 (4 Punkte, 2:8 Tore)
SV Post Germania Bautzen 2 (2 Punkte, 0:11 Tore)
FSV Budissa Bautzen F1 (1 Punkt, 0:12 Tore)
 
Für den TSV spielten:
TSV 1: Ben H. (1 Tor), Jakob (3 Tor), Chris (2 Tore), Finn, Marius (1 Tor), Sebastian
TSV 2: Max , Florian (1 Tor), Tom, Richard (1 Tor), Jannes, Ben G.
 
Und jetzt wünsche ich allen noch eine schöne Woche und dann der Ersten viel Glück bei der Endrunde J
A. Burchert

 


21.12.2013

Super gemacht, Jungs!! – Beide E-Jugendmannschaften qualifizieren sich für Zwischenrunde der EWAG-Hallenmasters

Als sich die Spieler der ersten Mannschaft früh um halb acht zur Abfahrt nach Sohland trafen, war der eine oder andere noch etwas müde, da es doch sehr zeitig war. Das Turnier begann schließlich um neun Uhr – und alle Spieler waren munter und freuten sich auf die kommenden Spiele. Die Pulsnitzer Mannschaft bestritt das zweite Spiel des Turniers, welches 2:0 gegen den Gegner des TSV Wachau gewonnen wurde. Die Tore in diesem Spiel schossen Ben und Jakob.
Da neben der eigenen noch sechs weitere Mannschaften am Turnier teilnahmen, waren die Pausen zwischen den einzelnen Einsätzen meist 30 Minuten lang.
Im zweiten Spiel schlugen sich unserer TSV-Kicker wacker gegen starke Spieler des SV Königsbrück/Laußnitz. Man scheiterte jedoch, wie auch in den anderen Spielen, zu oft an der Chancenverwertung. Und damit wurde das Spiel, in welchem es bis kurz vor Schluss noch 0:0 stand, durch einen Stellungsfehler der Abwehr noch 0:1 verloren. Danach war bei einigen der Jungs erst einmal ein bisschen Aufbauarbeit nötig um die Niederlage zu verkraften und wieder voll motiviert ins nächste Spiel zu starten.
Das gelang auch! Das dritte Spiel gewann man gegen den SV Gnaschwitz-Doberschau mit 1:0. Das Tor in diesem Spiel erzielte Sebastian, dem eine Reihe wunderschöner Pässe zuvorkamen.
Auch das Spiel gegen den SV Liegau-Augustusbad wurde gewonnen. Chris und Johann erzielten die Treffer, welche den Endstand – ein 2:0 – besiegelten.
Daraufhin stand die Mannschaft wieder sehr aussichtsreich in der Tabelle und es war klar, dass man es unbedingt unter die ersten drei des Turnieres schaffen wollte, um die Qualifikation für die Zwischenrunde zu schaffen. Diesem Ziel standen nur noch zwei eigene Spiele im Weg. Zum einen war dies ein Spiel gegen sehr stark aufspielende Jungs der F1-Jugend des FSV Budissa Bautzen, zum anderen das Spiel gegen die zweite Mannschaft des Bischofswerdaer FV. Wild entschlossen sich gegen die F1-Jugend der Budissen gut zu verkaufen, starteten die Jungs in dieses Spiel und das wurde belohnt: am Ende stand ein 0:0 auf dem Protokoll! Dieser Endstand der Partie war verdient für beide Mannschaften, die Budissen, wirbelten die Pulsnitzer Mannschaft ordentlich auf und zeigten, wie auch in ihren vorherigen Spielen wunderschöne Spielzüge. Dem entgegneten die Pulsnitzer mit einer sehr stabilen Abwehr und sehr gutem Zusammenspiel.
Nach diesem Spiel musste gegen die Bischofswerdaer Kicker ein Sieg her, um nicht von Niederlagen anderer Mannschaften abhängig zu sein, sondern den Einzug in die zweite Runde der Hallenkreismeisterschaften aus eigener Kraft sofort sicher zu stellen. Diese Aufgabe meisterten die Jungs bravourös. Der Endstand lautete 2:0 durch die Tore, welche Ben und Sebastian schossen. Dank diesem Ergebnis, wurde man hinter der Mannschaft des SV Königsbrück/Laußnitz zweiter, wobei beide Mannschaften am Ende nur durch einen Punkt voneinander getrennt waren.
Insgesamt bleibt zu sagen, dass die Mannschaft eine sehr gute Mannschaftsmoral aufweist und sehr gut miteinander agiert. Auch wenn man sehr viele Torchancen vergab, muss man dazu sagen, dass diese in sehr großer Zahl herausgespielt wurden und es Freude machte, den Jungs beim Spielen zuzusehen, da der Ball nicht immer nur herausgeschlagen wurde, sondern immer wieder ein ordentliches Spiel aufgebaut wurde und gemeinsam der Weg zur Torchance gesucht wurde. Das ist vor allem bewundernswert, da die Mannschaft sich in dieser Konstellation noch nicht einspielen konnte, da auf der einen Seite Spieler aus unserer E1- und E2- Jugend gemeinsam in der Mannschaft spielten und Florian und Marius leider krankheitsbedingt ausfielen – das schadete der Mannschaftsleistung jedoch keinesfalls. Ein Dankeschön geht auch an Sebastian, der noch kurzfristig mitgefahren ist.

PS: Auch wenn manchmal nicht alles so klappt wie man sich es vorstellt, lasst den Kopf nicht hängen und kämpft weiter. Am Ende zählt das Ergebnis der Mannschaft!!
Insgesamt war der Vormittag ein voller Erfolg für die erste Mannschaft der E-Jugend!

Am Turnier nahmen folgende Mannschaften teil:

SV Königsbrück/Laußnitz (14 Punkte, 7:1 Tore)
TSV Pulsnitz 1920 1. (13 Punkte, 7:1 Tore)
FSV Budissa Bautzen F1 (12 Punkte, 7:0 Tore)
SV Gnaschwitz-Doberschau (10 Punkte, 7:3 Tore)
SV Liegau-Augustusbad (4 Punkte, 2:11 Tore)
Bischofswerdaer FV (2 Punkte, 0:6 Tore)
TSV Wachau (2 Punkte, 0:9 Tore)

Für den TSV spielten:
Ben H. (2 Tore), Jakob (1 Tor), Chris (1 Tor), Paul, Finn, Johann (1 Tor), Sebastian (2
Tore)


Gleich nach Beendigung des „Vormittagsturniers“ fand sich auch die zweite Mannschaft des TSV in der Sporthalle in Sohland ein. Die Spieler waren begeistert von der Leistung ihrer Kumpels, welche den Einzug in die Zwischenrunde bereits kurzzuvor gesichert hatten und wollten natürlich nachziehen. Doch zum Zeitpunkt, als sie die Halle betraten, war dieses Ziel noch etwa vier Stunden und sechs anstrengende und kräftezehrende Spiele entfernt.
Den Kickern des TSV gehörte die Turniereröffnung, welche sich in Form des ersten Spiels gegen den SV 1910 Edelweiß Rammenau gestaltete. Bis kurz vor Schluss sah es so aus, als würde dieses Spiel mit einem Spielstand von 0:0 enden. Doch dann drehte Ben auf und schoss den TSV in der letzten Minute zum 2:0 Sieg. Dies war das Ergebnis von sehr schönen Spielzügen, welche jedoch manchmal zu fahrlässig vergeben werden oder nicht ordentlich bis zu Ende gespielt wurden.
Nach einer Pause von etwa 20 Minuten stand das Spiel gegen den SV 1922 Radibor an. In diesem Spiel standen sich zwei Mannschaften gegenüber, welche sich auf Augenhöhe befinden. Und so sah auch der Spielverlauf aus: beide Mannschaften hatten ihre Chancen und zeigten zum Teil sehr schönen Hallenfußball. Das Ergebnis lautete nach zen Minuten 0:0. Dieses Spiel auf Augenhöhe sollte sich in der nächsten Partie jedoch nicht wiederholen.
Die Begegnung gegen die SpG Malschwitz/Kleinbautzen entschieden die Pulsnitzer durch Tore von Ben (2x), Max und Richard für sich. In diesem Spiel zeigte sich jedoch auch wieder dass teilweise zu viel versucht wird, den Ball ins Tor zu tragen. Manchmal muss man einfach abziehen! Und dann kann auch so ein super Ergebnis noch höher ausfallen – aber daran kann man noch arbeiten und es in den nächsten Turnieren verbessern!
Das Spiel gegen den SV Pohla-Stacha war anfangs wieder eine sehr ausgeglichene Begegnung. Allerdings konnte der Gegner seine Leistung nicht über die Zeit von zehn Minuten halten, sodass die TSV-Kicker immer mehr an Ballbesitz gewannen und immer mehr Platz bekamen um den Ball laufen zu lassen und schön miteinander zu spielen. So war es dann Max, der mit seinem Torerfolg die drei Punkte sicherte. Die Partie endete 1:0 zu Gunsten des TSV.
Im Anschluss an dieses Spiel standen noch die zwei vermeintlich schwersten Spiele an. Zuerst stand die Mannschaft den Jungs des SV Liegau-Augustusbad 2 gegenüber. Die körperlich kleineren Gegner hielten unsere Spieler über die gesamte Zeit auf Trab. In diesem Spiel waren auch beide Torhüter gut beschäftigt. Und beide hielten „den Kasten sauber“, sodass am Ende das Ergebnis von 0:0 stand. Langsam merkte man der Mannschaft jedoch an, wie kräftezehrend so ein Turnier ist, denn die Kondition lies langsam nach. Aber der Wille, die Zwischenrunde zu erreichen, war allen anzumerken.
Und so ging man dann auch ins letzte Spiel gegen den SC 1911 Großröhrsdorf. Doch in diesem Spiel gelang nicht alles so, wie man es sich wünschte. Das 0:1 für den SC fiel nach einem Fehler von Tom im Tor, das andere Tor, welches dann zum Endstand der Begegnung von 0:2 aus Pulsnitzer Sicht führte, fiel nach einem Verständigungsfehler der TSV-Kicker und einem schönen Spielzug des Gegners. Aber am Ende waren Spieler, Trainer und Eltern glücklich, da die erbrachte Leistung der Mannschaft trotz der abschließenden Niederlage zum Einzug in die Zwischenrunde gereicht hat.

Der Rückblick auf das Turnier ist auch aus Sicht der zweiten Pulsnitzer Mannschaft sehr erfolgreich und auch hier bleibt zu sagen, dass die Mannschaft sehr gut zusammen agiert, obwohl auch diese aus beiden Mannschaften zusammengestellt ist.
PS: Traut euch was zu, Jungs!! Schießt einfach mal aufs Tor!! Und akzeptiert die Entscheidungen des Schiris ;)

Folgende Mannschaften nahmen am Turnier teil:

SC 1911 Großröhrsdorf (14 Punkte, 11:2 Tore)
SV 1922 Radibor (12 Punkte, 7:2 Tore)
TSV Pulsnitz 1920 2 (11 Punkte, 7:2 Tore)
SV Liegau – Augustusbad 2 (10 Punkte, 5:2 Tore)
SV 1910 Edelweiß/Rammenau (5 Punkte, 2:6 Tore)
SpG Malschwitz/Kleinbautzen (4 Punkte, 1:10 Tore)
SV Pohla – Stacha (0 Punkte, 0:9 Tore)

Für den TSV spielten:
Max (2 Tore), Luca, Tom, Richard (1 Tor), Jannes, Benn G. (4 Tore)


Durch diese zwei wunderbaren Ergebnisse werden sich beide Mannschaften in der Zwischenrunde, welche am 25. Januar 2014 um 9.00 Uhr in Sohland stattfinden wird gegenüberstehen. Es wäre schön, wenn wieder so eine super Unterstützung von Seiten der Eltern am Spielfeldrand die Kinder motiviert.
Aber zuerst wünsche ich allen noch einmal schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
A. Burchert

 

   
© TSV Pulsnitz 1920 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen